Schlachthaus der Mbuni Straußenfarm

Das im Jahr 2011 erbaute Schlachthaus konnten wir erstmalig im Dezember 2011 in Betrieb nehmen. Das Schlachthaus ist nach einem 3-Kammer-System aufgebaut und würde ohne große Probleme auch eine EU-Zulassung bekommen. Das Schlachthaus ist speziell für Strauße, Schweine, Ziegen und Schafe konzipiert. Auch hier habe wir alle Erlaubnisse und Zulassungen der zuständigen paraguayischen Ministerien und Behörden.

Eingang Schlachthaus

Desweiteren gibt es einen Sozialtrackt mit Duschen und Toiletten und einen Eingangsbereich bzw. Flur von wo aus man durch große Fenster in die 3 Arbeitsräume einsicht nehmen kann ohne diese zu betreten. Dies ist in Zukunft interessant für Inspektionen des Gesundheitsministeriums.

Tötungsraum

Im ersten Raum findet die Tötung der Tiere statt. Anschließend werden die Strauße gefedert bzw. Schweine gebrüht. Danach kommt das Tier in den Grobzerlegeraum.

Grobzerlegeraum

Im nächsten Raum wird das Tier gehäutet, geöffnet, ausgenommen sowie in grobe Teile zerlegt. Dieser Raum kann mit einer Klimaanlage gekühlt werden.

Verpackungs- und Zerlegeraum

Im dritten Raum wird das Fleisch feinzerlegt sowie von Sehnen und Muskelhäuten gesäubert, entvliest und einvakuumiert. In diesem Raum arbeiten wir bei Temperaturen um die 10 Grad Celsius.

Kühlkammern

Auch haben wir im Schlachthaus 3 Kühlkammern, welche bis auf 0 Grad gekühlt werden können. Ebenso ist eine Tiefkühlkammer die auf - 18 Grad Celsius heruntergekühlt werden kann vorhanden sowie ein kleiner Lagerraum für Verbrauchsmaterialien.

Schlacht- und Kühlhaus

Straussenschlachtung

WhatsApp chat