Cedula

Auswandern nach Paraguay - Ihre Aufenthaltsgenehmigung

Dokumente, die zur Beantragung der Aufenthaltsgenehmigung in Paraguay benötigt werden.

  • Reisepass mit einer Mindestgültigkeit von 6 Monaten
  • Kopie des Reisepasses von der Behörde beglaubigt.
  • Geburtsurkunde (neueren Datums)
  • Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate bei Vorlage in Paraguay, muss seit neuestem den Vermerk „Überbeglaubigt für Ausland“ tragen.) (Beim beantragen des Führungszeugnisses auf der Behörde unbedingt darauf hinweisen! Die Überbeglaubigung erfolgt durch den Generalbundesanwalt.)
  • Heiratsurkunde (falls verheiratet) bzw. Scheidungsurteil (falls geschieden)
  • Gesundheitszeugnis (kann auch in Paraguay gemacht werden)
  • Bei minderjährigen Kindern, die nur mit einem Elternteil einwandern wird die notarielle Zustimmung des verbleibenden Elternteils benötigt, bzw. das eingetragene Aufenthaltsbestimmungsrecht
  • Bei schulpflichtigen Kindern wird das letzte Schulzeugnis benötigt. Dieses muss zuvor beim Kultusministerium beglaubigt werden.
  • Eigenkapitalnachweis von 5.000,- US $ pro Person (bei Ehepaaren 1x)


Über diesen Eigenkapitalnachweis können Sie nach Erhalt der Daueraufenthaltsgenehmigung verfügen. Der Eigenkapitalnachweis entfällt, wenn Sie bereits Grundbesitz in Paraguay haben. Alle diese Dokumente (außer Reisepass) schicken Sie zu der für Sie zuständigen Paraguayischen Botschaft mit der Bitte zur Beglaubigung.

WhatsApp chat